Ein großer Zufall bzgl. unseres Kinderbuches „Flocke und Schnurri“ – bitte lesen!!!

Hallo, ihr Lieben,

ich (Ago) bin gerade völlig von den Socken. Es hat sich gestern, 12.12.2014, bei meiner Weihnachtsfeier des Stenografen Zentralvereins Gabelsberger, bei dem ich Mitglied bin, ein großer Zufall ereignet, wobei, eigentlich glaube ich nicht an Zufälle, es muss Bestimmung sein. Ich muss euch unbedingt erzählen, was passiert ist:

Erst mal zur Vorgeschichte:
Für die, die es nicht wissen: Ich habe vor ein paar Monaten in meiner Hofeinfahrt einen zerplatzten Ballon mit einem Zettel gefunden. Auf dem Zettel stand, dass der Finder bitte den Zettel an die Klasse zurückschicken solle. Da wir, also Torsten und ich, Kinderbuchautoren sind und das Alter der Schüler super zu unserer Kinderbuchserie „Flocke und Schnurri“ passt, haben wir den Zettel mit Band 1 und Band 2 an die Klasse zurückgeschickt. Wir haben ihnen also unsere Bücher geschenkt. Wenn sich Kinderherzen freuen, freuen sich auch unsere!

Wir hatten dann vor etwa einem Monat einen total süßen Brief von der Klasse erhalten. Auf der Rückseite haben die Kinder unterschrieben. Wir hatten die Briefe schon mal gepostet, aber wir posten es hier noch mal.

Nun kommt der Oberknaller:

Ich (Ago) sitze bei der Weihnachtsfeier meines Vereins, rede mit den Mitgliedern. Ich rede mit einer Frau und wir kommen auf das Thema Schreiben. Ich erzähle ihr, dass ich bzw. wir Kinderbuchautoren sind und erzähle ihr auch von dem Ballon mit dem Zettel. Sie blickte mich mit großen Augen an. Aber sie sagte nichts. Sie so: „Erzähl weiter!“ Ich erzähle also die ganze Geschichte. Dann kommt raus bzw. sie sagt zu mir, dass ihr Sohn in die Klasse 5 a des Werner-Heisenberg-Gymnasiums in Garching geht, die Klasse, von der der Zettel stammt!!! Und die uns den Dankesbrief geschrieben haben! Ihr Sohn hat auch auf der Rückseite unterschrieben. Wir waren alle total baff! Ich habe mich dann mit ihrem Sohn unterhalten, war sehr nett. Er so: „Wenn ich das meiner Deutschlehrerin, Frau Stühler, erzähle bzw. meiner Klasse, wird es mir keiner glauben.“ Dann schlug ich vor, ich könnte der Lehrerin einen Brief verfassen und er solle es ihr geben. Ich schrieb den Brief, den ich hier auch posten werde. Am Montag wird er seiner Lehrerin den Brief geben.

Die Mutter von ihm und ihre beiden Söhne (er hat noch einen älteren Bruder) kenne ich schon sehr lange, da waren ihre Söhne natürlich jünger, aber mit den Kindern hatte ich nie ein Gespräch geführt, da man sich selten gesehen hat und sie immer weit weg saßen. Ich finde es super, dass ich durch diesen „Zufall“ nun mit ihm ins Gespräch gekommen bin. Wie klein die Welt ist! Unfassbar! Das muss Bestimmung sein, anders kann ich es mir nicht erklären. Angefangen mit dem Ballon. Der hätte ja ein paar Meter weiter landen können, dann wäre er nicht auf meine Hofeinfahrt gelandet und ich hätte dann die Karte auch nicht zurückgeschickt, weil ich davon nichts gewusst hätte. Oder dieser Junge hätte ja in einer ganz anderen Schule gehen können. Und, und, und. Einfach unglaublich.

Wir wünschen jedem von euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2015 die besten Wünsche, vor allem das Allerallerwichtigste, nämlich Gesundheit!!!

Viele liebe Grüße

Ago

und vom Torsten auch ganz liebe Grüße!

K800_DSC03680

K800_DSC03681

IMG_0067

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s