Ein weiteres Kapitel zu „Hexenarche 2“ ist fertig ~~~ #Kinderbuch #Jugendbuch #lesen #Fantasy #Fantasie #Hexenarche #Buchserie #Hexen #Magie #Zauberei #Freundschaft #Liebe

Heute habe ich (Ago) ein weiteres Kapitel fertig geschrieben. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht und ich musste öfters schmunzeln. Da Torsten in seinem Norwegen-Urlaub ist, habe ich ihm den geschriebenen Text per SMS geschickt. Bin gespannt, wie es ihm gefällt. 🙂

Gerne sende ich euch einen Abschnitt. Ihr werdet lesen, dass ein neuer Name vorkommt, und zwar Sarina. Seid gespannt, um wen es sich dabei handelt. Viel Spaß beim Lesen! 🙂

Plötzlich hörten die Junghexen hinter sich ein dumpfes Geräusch. Als Tara sich fragend umdrehte, sah sie besorgt ihren Besen auf der Erde liegen. Noch auf dem Boden liegend machte er mit seinen Borstenbeinchen Vorwärtsbewegungen. Es sah so aus, als wenn er vorwärtskriechen würde. Offensichtlich musste er über einen Stein gestolpert sein. Die Junghexe eilte zu ihrem Besen und hob ihn fürsorglich vom Boden auf. Sie hielt ihn in einer Hand, während sie mit der anderen dreimal mit ihrem mittleren Fingerknöchel gegen seinen Stiel klopfte. Dann intonierte sie: „Bei meiner Hexenmacht, schlaf jetzt bitte, gute Nacht!“ Seine Borstenbeinchen erschlafften, er war jetzt ein gewöhnlicher Besen. Nach dem Zauber ging sie zu Sarina zurück, die ein paar Meter entfernt auf sie wartete.

„Was war das für ein Zauber?“, wollte Sarina wissen, während beide weiter den Pfad folgten.

Tara hielt den leblosen Besen senkrecht in einer Hand und sagte: „Den habe ich gestern in der Gebrauchsanweisung für meinen Besen gelesen. Mit dem Zauber habe ich ihn sozusagen schlafen gelegt. Er ist jetzt ein gewöhnlicher Besen. Da hier auf dem Weg auch ein paar Steine herumliegen, würde er wahrscheinlich oft stolpern. Und ich habe keine Lust, ihn die ganze Zeit aufzuheben. Vielleicht würden wir dann zu spät in den Unterricht kommen. Frau Licht würde mich komisch anschauen, wenn ich die Schuld für mein Zuspätkommen auf meinen Besen schieben würde. Wahrscheinlich würde sie sagen, dass sie noch nie in ihrer gesamten Laufbahn als Hexenlehrerin so eine Ausrede gehört hätte.“

Sarina kicherte.

Standard

Und weiter geht’s

Nachdem ich (Ago) mich den ganzen Tag mit unserem neuen Blog beschäftigt und mich ein wenig in die Materie eingearbeitet habe, werde ich jetzt „Hexenarche 2“ weiterschreiben. Ich wünsche euch allen schon mal eine gute Nacht, schlaft gut und träumt etwas Schönes!

#Kinderbuch #Jugendbuch #lesen #Fantasy #Fantasie #Hexenarche #Buchserie #Hexen #Magie #Zauberei #Freundschaft #Liebe

Standard

Eine zauberhaft gestaltete Rezension zu unserem Kinderbuch „Flocke und Schnurri“ (Band 1)

Heute haben wir eine im wahrsten Sinne des Wortes magische Rezension erhalten, und zwar von Timo Firtina und Vivien Stennulat.

Hier könnt ihr die Rezension lesen:

http://www.kreativi-production.de/2015/07/die-magische-welt-von-flocke-und-schnurri/


Timo und Vivien sind unsere Autorenkollegen und Freunde und haben selbst ein pädagogisch wertvolles Kinderbuch geschrieben: Der kleine Drache Kann-Ich-Nicht

Ein zauberhaftes Buch, das wir wirklich jedem sehr ans Herz legen können!

Timo und Vivien waren es auch, die für den dritten Flocke-und-Schnurri-Band die farbigen Innenillustrationen liebevoll gemalt haben.

Lieber Timo, liebe Vivien, wir danken euch ganz herzlich für eure ehrliche Rezension und wir freuen uns schon total drauf, wenn wir mit unserem vierten Band, der höchstwahrscheinlich im Dezember 2015 erscheinen wird, ein Crossover mit euch machen und dass der Zauberkater Schnurri und die Sattelrobbe Flocke endlich den kleinen Drachen kennenlernen. Das wird so schön.

Standard

Tara ist verliebt :-)

Das Wochenende habe ich, Ago, dazu benutzt, „Hexenarche 2 – Die Rückkehr der schwarzen Hexe“ weiterzuschreiben. Wir verraten euch schon mal eine Passage. Wie findet ihr sie? 🙂 Der Text ist natürlich noch nicht professionell lektoriert. Das Lektorat wird Ende August stattfinden.


„Ist alles in Ordnung?“, fragte Sandra fürsorglich. „Ist etwas passiert?“
„Wenn ich ehrlich sein soll, ja, es ist etwas ganz Schlimmes vorgefallen. Bitte suche Nuno und wartet vor der Schule auf mich. Es ist wirklich sehr wichtig, dass ich mit euch sprechen muss. Ich beeile mich.“
„In welche Klasse geht er noch mal? Dann schau ich mal, ob ich ihn dort finde.“
„Er geht in die 9 a.“
„Okay. Dann sehen wir uns nachher. Wenn ich ihn finde, frage ich ihn gleich nach seiner Rufnummer, nur für alle Fälle“, sagte Sandra scherzhaft.
Tara blickte ihre Freundin gespielt vorwurfsvoll an. „Wehe wenn du das machst.“
Sandra lächelte. „Dich hat’s wirklich erwischt.“
Taras Gesicht wurde puterrot. „Mein Herz macht wahre Luftsprünge, wenn ich ihn sehe.“
„Das beruht auf Gegenseitigkeit.“
„Was?!“
„Süße, er ist auch in dich verliebt.“
Tara bemerkte, dass ihr ganz warm ums Herz wurde. „Wie kommst du darauf?“
„Achte einfach auf seine Augen, wenn er dich anblickt. Dann wirst du das Feuerwerk sehen, das sich in ihnen spiegelt, und zwar in Form von gaaaanz vielen Herzen. So, ich schau jetzt mal hoch, ob ich ihn finde.“

Standard

2 x 5-Sterne-Rezension jeweils für Band 2 und Band 3 von „Flocke und Schnurri“

Wir freuen uns über 2 x 5-Sterne-Rezensionen von derselben Leserin. Einmal für „Flocke und Schnurri – Verhextes Halloween“ und einmal für den dritten Band „Flocke und Schnurri – Kaltland in Gefahr“. Vielen herzlichen Dank!

Band 2 Rezi:

http://www.amazon.de/review/R2V3735CSGSOCP/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3861963744

Band 3 Rezi:

http://www.amazon.de/review/R3PV4NFDNPB0R3/ref=cm_cr_pr_perm?ie=UTF8&ASIN=3861964899

Standard

Professionell lektorierter Klappentext zu „Hexenarche 2“

Wir haben den Klappentext zu „Hexenarche 2 – Die Rückkehr der schwarzen Hexe“ professionell lektorieren lassen. Er liest sich jetzt viel besser! Der Klappentext wird derzeit auf Amazon aktualisiert.

Wie findet ihr den Klappentext?

Das Hexenmädchen Tara wurde, ohne es zu wissen, von der mächtigen Hexe Onyxia dazu benutzt, ihr die Rückkehr in die Jetztzeit zu ermöglichen. Da für die Hexe aus dem Mittelalter Jahrhunderte vergangen sind, ist die moderne Welt neu und fremdartig für sie. Onyxia setzt Tara unter Druck, sie in die Geheimnisse der heutigen Zeit einzuweihen. Während sich Taras Mutter mit einem missglückten Zauber durch Zyklopennasenhaare auseinandersetzen muss und ihr die Zeit davonläuft, einen Gegenzauber zu finden, da sie sonst ihre neue Tätigkeit beim Hexenrat verlieren wird, hat Tara ganz andere Probleme. Die Junghexe versucht verzweifelt mit ihren Freunden herauszufinden, was Onyxia in dieser Welt vorhat. Sie stoßen auf äußerst dunkle Absichten, die die „schwarze Hexe“, wie sie einst im mittelalterlichen Salem von ihren Gegnern gefürchtet genannt wurde, hegt. Onyxia stellt fest, dass die modernen Hexen im Gegensatz zu alten Zeiten ihren Glauben und ihre Fähigkeiten freier ausleben können und dass sie selbst eigentlich der Auslöser für diese befreiende Entwicklung war. Nun will sie Anerkennung und Respekt dafür. Und sie wird jedes Mittel einsetzen, selbst wenn sie dazu das dunkelste Wesen aller Zeiten beschwören muss: den Schattenfresser!

Standard