Torsten ist nun gelernter Altenpfleger ~~~ #Heilberuf #Altenpfleger #Liebe

Dieser Text ist von Torsten an euch gerichtet:

Liebe Leser und Fans,
gestern nach drei Jahren viel Arbeit und sehr vielem Lernen war es endlich so weit, nun bin ich examinierter Altenpfleger. Ich bekam endlich mein bestandenes Examen überreicht. Die Examenübergabe fand in einem sehr feierlichen Rahmen und einem extra für dieses Fest angemieteten großen Saal statt. Es war für mich ein erhebender Augenblick, als die Rektorin der Schule jede Einzelne der vier Abschlussklassen zu sich auf die Bühne rief und sich bei allen für ihre Leistungen und das viele Lernen bedankte. Jeder Einzelne wurde von ihr mit Namen aufgerufen und bekam sein Examen ausgehändigt sowie eine Rose und einen kleinen Schutzengel. Es war wirklich ein sehr erhebender Augenblick. Ich werde nun Fachkraft sein und diesen wunderschönen Beruf, der den alten würdevollen Menschen in den Mittelpunkt stellt, mit all meiner mir erworbenen und zustehenden Fachkompetenz meiner Erfahrung und all meiner Liebe ausüben. Ich dankte als Klassensprecher noch all meinen Lehrern und der Rektorin und alle bekamen von uns Blumensträuße überreicht. Anschließend trug ich und drei meiner Klassenkameradinnen ein von mir geschriebenes sehr humorvolles Gedicht über die Schule und das Erleben der drei Jahre dort vor, welches sehr großen Anklang fand und in stürmischem Applaus endete. Alle wurden danach zu einem großen Essensbüfett eingeladen, das hervorragend schmeckte. Es war eines der schönsten Feste, das ich je erlebt habe.
Der besondere Höhepunkt des Ganzen war für mich, als wir Frischexaminierten von der Rektorin gemeinsam auf einen alten Eid eingeschworen wurden, in dem wir als examinierte Altenpfleger unser würdevolles Tun am Dienst und der Ehre zum alten Menschen und überhaupt zur Menschlichkeit und Achtung des Lebens leisteten. Es ist für mich der wundervollste Beruf, den es gibt, und ich fühle, dass ich von meinem Innersten heraus genau das Richtige zum richtigen Zeitpunkt tue und dies meine Bestimmung ist. Für mich kam sowieso nur ein Heilberuf infrage und diesen übe ich jetzt glücklich und mit mir im Einklang aus.
Ich würde mir nur wünschen, dass mehr Menschen diesen wundervollen Beruf ergreifen, der einem so viel an Erfahrung und im Umgang mit der Menschlichkeit bietet. Ebenso würde ich mir wünschen, dass wir Altenpfleger auch von der Gesellschaft den gebührenden Respekt für diese sehr anspruchsvolle Tätigkeit bekommen, den dieser schwere Beruf einem physisch wie psychisch abverlangt.
Und ich weiß tief in meiner Seele und fühle es in meinem Herzen, dass meine so früh verstorbene Mutter bei der Examensverleihung dabei war und sehr stolz auf mich ist. Ich liebe dich, Mama, du wirst immer in meinem Herzen weiterleben!
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s