April Moon 5: Codex Gigas, die Teufelsbibel ~~~ #Coverrelease #aprilmoon #hexen #magie #zauberei #Jugendbuch #Buchserie #ladygrimiore #rigongrimoire

#Coverrelease #aprilmoon #hexen #magie #zauberei #Jugendbuch#Buchserie #ladygrimiore #rigongrimoire

Hallo, ihr Lieben,

ich habe von meiner Cover-Designerin nun das Cover für April Moon 5 bekommen. Ich zeige euch mal die drei Varianten. Welche von denen gefällt euch am besten?

april-moon-volume5-German1view

 

april-moon-volume5-German3-view

 

april-moon-volume5-German4-view

 

 

Mein persönlicher Favorit ist das dritte Cover mit den roten bösen Augen im Hintergrund. Aber ich warte natürlich auf eure Meinungen, bevor ich mich entscheide.

Beim ersten Cover sieht das dämonische Gesicht irgendwie gemalt aus.

Das zweite Cover gefällt mir persönlich nicht so, wobei der Dämon echt gruselig aussieht. Aber irgendwie gefällt es mir nicht.

Ich erkläre euch noch einige Infos über die Story.

Der Titel wird heißen „April Moon 5: Codex Gigas, die Teufelsbibel“.

Im oberen Teil des Covers seht ihr ein geöffnetes Buch. Das ist die Teufelsbibel, um der es im fünften Band geht.

Und – den Codex Gigas gibt es wirklich!!!

Es gilt als das größte Manuskript der mittelalterlichen Welt und wurde im 13. Jahrhundert von einem (!) Benediktinermönch in Prag geschrieben. Es ist 74 Kilo schwer! Die Seiten, laut Recherche sind es über 600 Seiten, bestehen aus Tierhaut, denn damals verwendete man als Beschreibstoff Pergament bzw. Tierhaut.

Laut einer Legende soll der Mönch in seiner Abtei in Ungnade gefallen sein, er habe eine große Sünde begangen. Ihm drohte die Todesstrafe bzw. er sollte lebendig eingemauert werden. Um der Strafe zu entgehen, versprach der Mann ein Buch zu schreiben, das das gesamte Wissen der Menschheit (also bis zum Zeitpunkt, als das Buch geschrieben werden sollte) beinhalten solle. Ihm wurde ein Tag gewährt, doch der Mönch stellte schnell fest, dass er nicht fertig werden würde. So beschwor er in seiner Verzweiflung den Teufel, der ihm schließlich geholfen hatte, aber als Gegenleistung verlangte er seine Seele. Der Teufelspakt war besiegelt.

Und dort, wo das Buch aufbewahrt wurde, war das Unglück vorprogrammiert. Es war wie ein Fluch. Es gab schwere Unruhen.

Laut wissenschaftlichen Untersuchungen wurde das Manuskript tatsächlich von einem Einzigen (!) geschrieben. Man sagt, dass die Geschichte wahrscheinlich so verlief: dass der Mönch es als seine Lebensaufgabe sah, dieses Manuskript zu schreiben, das u. a. das Neue und das Alte Testament beinhaltet. Doch es gibt ein Problem: Auch wenn jemand wirklich 30 Jahre oder so das Buch geschrieben hätte, dann hätte man bei der Analyse der Schrift Abweichungen feststellen müssen, denn je älter man wird, desto unkonzentrierter ist man eigentlich. Aber, es hat wirklich den Anschein, als hätte man das Buch in sehr kurzer Zeit geschrieben. Aber wie konnte das sein?

Das kann man sich einfach nicht erklären. Daher die Legende, dass der Teufel dahintersteckt, zumal auch im Manuskript ein Teufelsbild zu sehen ist, und zwar auf einer kompletten Seite und alleine. Das ist sehr ungewöhnlich, denn Teufelsbilder wurden im Mittelalter eigentlich nur mit Menschen usw. abgebildet, aber niemals gab es ein Bild, auf dem der Teufel alleine zu sehen war. Der Codex Gigas steckt voller Geheimnisse!

Und jeder, der April Moon 1 bis 4 gelesen hat, wird verstehen, wie super es zum fünften Band passt. 

Ich freue mich über eure Meinungen bzgl. der Cover. Mein Favorit ist, wie erwähnt, das Cover mit den roten dämonischen Augen im Hintergrund. Ich finde es total klasse.

Danke für eure Zeit und eure Antworten im Voraus.

Im Übrigen veröffentliche ich meine selbst geschriebenen Bücher unter meinem eigenen Pseudonym Rigon Grimoire.

Liebe Grüße

Euer

Ago

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s