Das neue Jahr 2019 ~~~ #2019 #Glückwünsche #Wünsche #Silvester

#2019 #Glückwünsche #Wünsche #Silvester

Hallo, ihr Lieben,

das Jahr 2018 war sehr schlimm für mich, da meine Oma diese Welt verlassen musste, die ich sehr geliebt habe. Doch ich habe gelernt, ihren Tod zu akzeptieren, denn ich hatte das Glück, sie sehr lange haben zu dürfen, sie oft zu besuchen, sie oft umarmen zu dürfen. Meine Oma war im Bosnienkrieg im Gefangenenlager und hätte dort schon ermordet werden können. Wenn das damals passiert wäre, wäre es natürlich am schlimmsten gewesen. Meine Oma hatte keinen Krebs, keine Demenz, hatte mit über 75 Jahren mit dem Rauchen aufgehört (sie war Kettenraucherin). Ich glaube, wenn sie nicht gestürzt wäre und ihr Becken nicht gebrochen hätte, hätte sie vielleicht länger gelebt. Aber das war ihr Schicksal und keiner kann seinem Schicksal entrinnen. Ich habe gesehen, wie sie gelitten hat, wie oft sie geweint und gesagt hat, dass sie nicht mehr so leben kann/möchte, wenn man nur so daliegt und nichts machen kann.

An dieser Stelle möchte ich mich an Beate Bertling noch mal ganz herzlich bedanken, denn sie hatte meiner Oma einen Rollstuhl gespendet. Leider war es meiner Oma nicht möglich, mit dem Rollstuhl zu fahren, da es ihr sehr schlecht ging.

Als ich meine Oma im Januar 2018 besucht hatte, gab es eine schlimme Szene. Sie hatte geweint, geschwächt auf ihre Brust geklopft und gesagt, ihr Herz möge stillstehen. Am 22.02. ist es dann geschehen. 

Ich hatte die Kraft, bei ihrer Beerdigung gefasst zu sein und sie bis zum Ende zu begleiten. Beinahe durfte ich nicht teilnehmen, weil ich sehr geweint hatte, weil man bei einer muslimischen Beerdigung stark sein muss. Ich bekam eine Beruhigungstablette.

Auch möchte ich mich noch einmal bei „Lufhansa“ bedanken, die bei meinem Hinflug nach Sarajevo für mich da waren, als ich zur Beerdigung von meiner Oma geflogen bin. Als ich das Flugzeug betreten hatte, war ich in Tränen ausgebrochen. Stewardessen haben sich um mich gekümmert. Ich bekam einen Sitzplatz ohne Nachbarn und konnte in Ruhe trauern. Und während dem Flug haben sie mit mir geredet, wenn sie Zeit hatten. Eine Stewardess erzählte mir von ihrer Oma, die in Australien lebte. Das alles gab mir Kraft. Ich denke, ohne diese Herzlichkeit wäre ich schon im Flieger zusammengebrochen.

Das Jahr 2018 endete schlimm, denn mein Vater ist an Krebs erkrankt und die Zukunft ist ungewiss. Natürlich bin ich froh, dass er die schwere OP überstanden hatte und der Krebs laut meinem Vater komplett entfernt wurde. Aber wie sieht es in Zukunft aus? Wird er wieder gesund? Wie lange wird er noch leben? Ich habe gelernt, positiv zu denken. Meine Geschwister, die Familie und ich sind natürlich immer für ihn da und für meine Mutter, die jetzt stark sein muss.

Vielen Dank noch mal für eure Genesungswünsche!

Ich wünsche euch für das neue Jahr 2019 alles erdenklich Gute, viel Glück, Zufriedenheit und vor allem Gesundheit, denn das ist das Allerwichtigste! Für meinen Vater wünsche ich nur Gesundheit, denn das braucht er jetzt am dringendsten.

Ich wünsche mir für die Menschheit Frieden, Toleranz und Akzeptanz.

Heute fahre ich zu meiner Mutter, damit sie Silvester nicht alleine verbringen muss, und werde dort übernachten. Und morgen werden wir wieder meinen Vater im Krankenhaus besuchen.

Liebe Grüße

Ago

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s